Search
Search Menu

Transkulturelle Musik bewegt Gemeinde

So happy to see you!

Du willst mehr Musik und mehr Diversity in der Kirche?
Du möchtest mit Menschen aus unterschiedlichen christlichen Traditionen Musik machen?
Du möchtest lernen, digital und vielleicht auch weltweit miteinander zu singen?
Dann bist du hier genau richtig. Los geht’s!

music moves live

Newsletter und Social Media

Melde dich für unseren Newsletter an:

Folge uns bei Facebook und Instagram:

Events

Monthly Weekly Daily List
Februar 2023
September 2023
No event found!

Projektbeispiele

Transkulturelle Worship Sessions vor Ort

“Singing in the Light of God” hieß ein Musikevent in Münster, das uns inspiriert hat, das Format weiterzuentwickeln. So kamen gut hundert Menschen im Februar 2020 in Sprockhövel zusammen, um gemeinsam zu singen, zu beten, zu feiern und zu essen. Es wurde mehrstimmig miteinander gesungen, ohne Noten, ohne Vorkenntnisse.
Die Lieder bei solchen Worship-Sessions sind ein internationaler Mix, angeleitet von einem transkulturellen Team aus Chor und Band. „Es fühlte sich an wie eine Mischung aus Rockkonzert und Gospel-Gottesdienst“, sagte eine Teilnehmerin in Sprockhövel. Dieses Format können wir gemeinsam mit Euch an Eurem Ort planen und durchführen.
Kontakt: Joerg@musicmoves.net

Digitale, internationale Chorprojekte

Mit dem Lied „We shall overcome“ haben sich im Juni 2020 hundert Menschen aus verschiedenen Ländern von verschiedenen Kontinenten stark gemacht gegen Rassismus. Aus vielen einzeln aufgenommenen Stimmen und Instrumenten per Smartphone ist ein großer mehrstimmiger Chor geworden, der musikbegeisterte Menschen weltweit miteinander verbindet.
Weitere Projekte waren das Lied “Siyahamba” für den Partnerschaftssonntag des Kirchenkreises Dortmund im Sommer 2020 und „Freedom is coming“ mit dem Gemeindedienst für Mission und Ökumene am Niederrhein und Partner*innen.
Für internationale Partnerschaften, Online-Events und andere Gelegenheiten können wir mit Euch auch ein Chorprojekt initiieren. Kontakt: vera@musicmoves.net

Hybride Musikworkshops und Worships

Beim “Global Youth Faith Event” kamen im Juli 2021 rund 200 junge Erwachsene aus neun Ländern und verschiedenen Kirchen zusammen, um sich auszutauschen, Gemeinschaft zu feiern – und in Workshops und beim Gottesdienst zu musizieren!
Ähnlich gute Erfahrungen hatte ein Team schon im Rahmen der Digitalisierung des internationalen Jugendcamps mit der Band „Living Worshipper“ ein Jahr zuvor, im Oktober 2020 gemacht.
Digitale Gottesdienste und Worships werden auch nach der Covid-19 Pandemie bleiben – sie bieten Gemeinschaft auf Augenhöhe und ohne Klimabelastung durch weite Flüge. Wollt ihr auch digitale Worships oder Gottesdienste mit Live-Musik gestalten, dann beraten wir Euch gerne und helfen auch bei der Planung weiter. Kontakt: christina@musicmoves.net

Statements von Beteiligten

  • Irene Joel Matimbwi
    Ich bin Irene Joel Matimbwi, komme ursprünglich aus Tansania und studiere an der Ruhr Universität in Bochum den Master in Sozialwissenschaft. Ich mache bei music moves mit, da ich vielen Menschen von überall auf der Welt begegnen kann. Und selbst wenn ich einen fremdsprachlichen Text nicht verstehe, kann die Musik meine Seele berühren.

Kontakt

Habt ihr Fragen oder Anregungen oder wollt ein Projekt mit uns machen, dann meldet euch gerne über unser Kontaktformular. So erreicht ihr das Team von music moves: Christina Biere, Vera Hotten, Marcel Möllnitz und Jörg Spitzer.